Montag, 10. Mai 2010

Addiopizzo – Erfolgreiche Anti-Mafia Arbeit


Die Anti-Mafia Initiative Addiopizzo hat jetzt aus erster Hand den Beweis für ihren erfolgreichen Kampf gegen die Schutzgeld-Erpressung erhalten. Mich erreichte diese Woche der Newsletter meiner Freunde und Addiopizzo-Mitglieder von der Sprachschule Solemar Sicilia in Mongerbino bei Palermo, den ich für euch auf deutsch übersetzt habe.

Eine kurze Hintergrund-Information: Die Polizei konnte in diesem Frühjahr in Sizilien im Rahmen der sogenannten Operation "Paesan Blue" einige erfolgreiche Verhaftungen von Mafia-Bossen vornehmen:



Darunter war auch der 33 jährige Giuseppe di Maio, Mitglied eines einflußreichen Mafia-Clans aus Palermo. Giuseppe di Maio hat sich zur Zusammenarbeit mit der Justiz entschlossen. Auch an diesem Beispiel seht ihr wieder, daß die Mafia in Sizilien zu verschwinden beginnt.
Hier nun das Newsletter aus Sizilien:


Liebe Freunde,
durch einen Artikel aus dem "Giornale die Sicilia" von Freitag, dem 30.04.10 haben wir erfahren, dass der neue Justizkollaborateur Giuseppe di Maio, Mitglied der einflußreichen Mafia-Familie Santa Maria di Gesù, ausgesagt hat, dass die Mafia es vermeidet, Schutzgeld von Geschäften zu erpressen, die Mitglied bei "Addiopizzo" sind, da sie nicht das Risiko eingehen wollen, angezeigt zu werden.

Das erste Mal erleben wir direkt die Wirksamkeit der öffentlichen Bekanntmachung von Unternehmern und Geschäften, die kein Schutzgeld zahlen und unserer Initiative für kritischen und mafia-freien Konsum angehören. Es handelt sich um eine wichtige Nachricht, die uns in unserem Tun bestärkt und uns aber auch eine grosse Verantwortung aufbürdet. Es ist äußerst wichtig, dass dieses alles öffentlich bekannt wird.

Die Entscheidung, unserer Initiative beizutreten und öffentlich Stellung zu beziehen funktioniert tatsächlich und hält die Mafia auf Abstand. Wir rufen euch auf, diese wichtige Nachricht zu verbreiten und möchten euch bitten, den "Addiopizzo"-Aufkleber, der euch als Mitglied unserer Initiative ausweist, noch viel sichtbarer zu machen.

Wir werden weiterhin an eurer Seite sein und an der Seite derer, die sich entscheiden, es uns gleichzutun. Im Gegensatz zu früher gibt es heute für die Geschäftsleute diese wichtige Möglichkeit sich endgültig von der Mafia zu befreien und durch den Beitritt von weiteren Unternehmen werden wir immer zahlreicher und stärker.

Palermo, 03.05.10, das Addiopizzo-Komitee.


Ich möchte euch in diesem Zuge noch einen wichtigen Reisetipp geben. Solemar Sicilia bietet Antimafia-Reisen an und es gibt seit diesem Jahr einen deutschsprachigen Stadtplan von Palermo, herausgegeben von Addiopizzo, in dem alle mafia-freien Geschäfte aufgeführt sind.

Dieser Stadtplan wird aktiv von der deutschen Botschaft in Rom unterstützt. Ihr könnt ihn direkt von der Webseite der Botschaft herunterladen [PDF, 3 MB]:

Stadtplan "Tschüss Schutzgeld"

1 comments:

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Hallo Britta, gerade habe ich Deinen Blog gefunden. Von der Sprachschule erhalte ich regelmäßig Post ich war schon öfter in Cefalu und Umgebung und ich mache auch für das Projekt "Addiopizzo" in meinem Blog Werbung.
Jetzt schaue ich sicher mal öfter vorbei und bleibe auf dem neuesten Stand.

Cordiali Saluti!