Sonntag, 3. April 2011

Olivenöl – das Gold Siziliens


Ich koche gerne und die sizilianische Küche hat es mir besonders angetan – dank Maria Carnevale, der Co-Chefin der Sprachschule Solemar Sicilia. Die von ihr angebotenen Kochkurse sind nicht nur kulinarisch wertvoll, sondern immer auch unterhaltsame Abende mit Blick auf den Golf von Palermo. An diesen Abenden erfährt man aus erster Hand viel über das Leben auf Sizilien.

Zurück in Deutschland hole ich mir über das Nachkochen der Rezepte ein Stück Sizilien-Urlaub in den Alltag und tröste mich so über das Wetter hinweg. Ich hab' mir angewöhnt, beim Einkaufen auf sizilianische Produkte zu achten. Diese Woche lag mein besonderes Augenmerk auf Olivenöl aus Sizilien und bin tatsächlich fündig geworden.

Sizilianischen Küche - Olivenöl ist das Gold Siziliens


"Polifemo" aus den Monti Iblei bei Ragusa (gekauft auf dem örtlichen Markt am Olivenstand) "Valli Trapanesi" aus der Terre Moresche bei Trapani (Karstadt Feinkost) Bioolivenöl von der Firma Byodo, das aus einer Mischung von Oliven aus Apulien, Sizilien und Kalabrien gepreßt wurde (Bioladen).

Mein Tipp: statt Chips reiche man auf flachen Tellern verschiedene Sorten Olivenöl (mit und ohne gemahlene Peperoncini) sowie frisches Brot zum Eintunken. Wie sagt man auf Sizilien: "leccatevi i baffi" - leckt euch den Bart!

1 comments:

Anonym hat gesagt…

Mein Freund aus Donnalucata würde sagen ,"Das ist Dreck!"Zusammangepanschtes Öl aus Gesossenschaften, viele Sorten, viele Qualitäten und viele Gifte und alles in einen Pott.Pfui !!!