Sonntag, 23. Oktober 2011

Palermo Moderno -
Moderne Kunst in Palermo

Folge 3: "GAM - Galleria d'Arte Moderna" - Museum für Moderne Kunst

Das schöne an Palermos moderner Seite ist, daß diese meist zusammen mit der historischen Seite der Stadt in Erscheinung tritt. Die Galleria d'Arte Moderna - GAM (Museum für Moderne Kunst) in Palermo befindet sich in einem Palazzo aus dem 15. Jahrhundert, der im Laufe seiner Geschichte aristokratische Residenz, religiöses Konvent und Gynmasium war, das von berühmten Personen der Stadt besucht wurde, unter ihnen der 1992 ermordete Mafiajäger Giovanni Falcone und der Maler Renato Gutuso, dessen Selbstporträt heute zur Ausstellung gehört.

Sizilien - Palermo - Eingang der Galleria d'Arte Moderna, des Museums für Moderne Kunst.


Auf drei Etagen werden Bilder und Skulpturen sizilianischer Künstler aus den letzten zwei Jahrhunderten ausgestellt. Mir gefallen besonders die realistischen Sizilien-Darstellungen wie zum Beispiel "Die Salinen von Trapani" des in Monreale geborenen Künstlers Antonino Leto, das sich in der Abteilung "La fortuna del paesaggio mediterraneo" (Das Glück der mediterranen Landschaft) befindet. Und das ist es schließlich, was wir Sizilien-Reisenden suchen...

Sizilien - Landstraße mit Bäumen auf dem Weg nach Sclafani Bagni


Wer jetzt einen Espresso braucht hat es nicht weit, denn im Gebäude befindet sich das "GourmArt", Caffetteria und Restaurant zugleich. Sehr zu empfehlen, wenn man mal richtig gut essen gehen möchte, denn hier kocht man mit regionalen Zutaten, von der Biomilch aus den Madonien, dem Gemüse aus Partinico über Käse aus den Nebroden bis zum sizilianischen "Modicana" Rind.

Wem die Kunst im GAM zu realistisch ist, dem sei das Museo d'Arte Contemporanea (Museum für zeitgenössische Kunst) im Palazzo Riso empfohlen, das ich euch bereits auf der Seite Palermo Moderno – die junge Seite von Palermo vorgestellt habe.