Donnerstag, 8. Dezember 2011

Mit Bus und Bahn durch Sizilien


Ich werde immer wieder gefragt, ob man Sizilien auch ohne Mietwagen erkunden kann und meine Antwort darauf ist ein eindeutiges: Es kommt darauf an.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Bahn auf Sizilien gemacht. Trenitalia, die staatliche Bahn Italiens, betreibt auf der Insel von Messina aus zwei Hauptstrecken, auf denen die Intercitys vom Festland fahren (eine Nordstrecke nach Palermo und eine Oststrecke nach Siracusa).

Auf diesen Hauptrouten bedienen Regionalzüge die kleineren Orte und somit kann man entlang dieser Strecken sehr bequem Ausflüge mit den Zug unternehmen. Besonders empfehlenswert ist als Urlaubs-Standort für solche Ausflüge Santa Flavia.

Sizilien - Der Bahnhof von Santa Flavia

Nebenstrecken reichen jeweils über Palermo und Siracusa hinaus, so dass man im Nordwesten bis Trapani, Marsala und Castelvetrano und im Süden bis Agrigento bahnfahren kann. Die Strecken sind meist eingleisig und deshalb nicht besonders schnell, aber dafür hat man auf der einen Seite den Blick auf das Meer und auf der anderen die Berge und man möchte gar nicht schneller sein, weil es so viel zu sehen gibt.

Sizilien - Wandern bei Piana degli Albanesi.

Sehr gut organisiert sind die Bustransfers von den Flughäfen der Insel (Palermo, Catania und Trapani) zum Hauptbahnhof Palermo. Klickt einfach auf die Städtenamen und ihr findet auf der Webseite von "Ferien in Sizilien" alle Informationen, wie ihr von der Ankunfthalle zur Bushaltestelle kommt und euch im Hauptbahnhof Palermo zurechtfindet. Unter der Rubrik Trenitalia Fahrplan-Auskunft, gibt es eine Anleitung, wie auch nicht italienisch kundige Reisende sich auf der Auskunftseite von Trenitalia zurechtfinden.

Sizilien - Auszug aus dem Abfahrts-Plan im Hauptbahnhof Palermo

Jetzt komme ich zum abwägenden Teil meiner Antwort auf die Frage nach den öffentlichen Verkehrsmitteln auf Sizilien. Mongerbino, wo ich jeden Sommer eine der wunderschön gelegenen Ferienwohnungen von Solemar Sicilia direkt über der Felsenküste miete, liegt ca. 4 km vom nächsten Bahnhof in Bagheria entfernt, ausserdem 2 km vom nächsten Supermarkt und in der Nähe sind nur wenige Restaurants.

Es gibt zwar Busse nach Bagheria, aber einen Fahrplan habe ich bisher nicht ausfindig machen können. Nach einem Tagesausflug nach Palermo oder zum Strand von Cefalu möchte ich dann auch schnellstens zu Sonnenuntergang und Wein auf die Terrasse und nicht nochmal 4 km laufen. Daher leihe ich mir für diese Strecke meistens ein Fahrrad.

Wenn mir aber abends noch nach einer leckeren Pizza im Borgo di Santa Nicolicchia oder nach einem Jazz-Konzert in Palermo ist, komme ich um ein Auto einfach nicht herum.

Sizilien - Jazz-Club in Palermo

Das gilt noch mehr für Ausflüge in abgelegenere Regionen wie die Bergdörfer der Madonien oder die vielen Wander-Gebiete im Hinterland von Palermo, Bagheria und Cefalù. Viele von euch haben sicherlich Bedenken wegen des speziellen sizilianischen Fahrstils, aber ich kann euch beruhigen: beobachten und anpassen ist alles! Auf der Seite So kommen Sie im sizilianischen Verkehr klar findet ihr Tipps dazu.

Sizilien - Mietwagen sind gewöhnlich neuerer Bauart

Die Sprachschule Solemar Sicilia in Mongerbino und Cefalù vermittelt nicht nur Unterkünfte sondern hilft euch auch in allen Fragen des Transportwesens. Das reicht von der persönlichen Abholung vom Flughafen über die Vermittlung von günstigen Mietwagen bis hin zu organisierten Ausflügen wie zum Beispiel "Palermo bei Nacht" oder den Besuch der antiken Ausgrabungsstätte Solunto.


Meine Lieblings-Urlaubsorte:



3 comments:

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Da habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht. In Mongerbino wohnen und die Gegend erkunden ist nicht so einfach. Die Busse, z.B. nach Bagheria fahren manchmal gar nicht. Fest vornehmen sollte man sich da nichts.

Anonym hat gesagt…

Ich kann auf jeden Fall die Umgebung am Lana Hotel empfehlen. Da gibt es KEINE Straßen auf dem Vigiljoch und ausschließlich Natur. Für mich ist es einfach noch schöner, wenn man gar keinen Autolärm hat. Aber da ist natürlich jeder anders

Anonym hat gesagt…

Liebe Britta!

Danke für deinen tollen Blogeintrag :))

Meine Freundin und ich sind aus Wien und haben über das Sport Institut der Uni Wien einen Kletterkurs am San Vito lo Capo in den Osterferien gebucht.

Nun wird uns von der Kursleitung angeboten nach Palermo zu fliegen, was wir aber aus ökologischen Gründen nicht wollen, deshalb haben wir Busverbindungen gesucht. Wir sind soweit fündig geworden dass wir recht günstig nach Palermo (genau Parcheggio Stazione Centrale) oder Trapani reisen könnten. Jetzt hätten wir die Möglichkeit um ca. 10€ von Palermo Flughafen(!), was noch 50 Autominuten von unserer Busstation entfernt ist nach El Vito lo Capo zu fahren.

Jetzt wollten wir fragen ob du uns vielleicht weiterhelfen könntest? Hast du Erfahrungen wie wir von Palermo bzw. Trapani direkt nach El Vito lo Capo kommen könnten oder wie wir günstig zum Flughafen reisen könnten?

Alles Liebe und hoffnungsvolle Grüße
Stella und Jakob

ps: Wir freuen uns wenn du einfach wieder hier kommentierst oder uns eine Email an linius@riseup.net schreibst! Daaaaanke!